Beitrag von Virginia Beck

Erlangen

Die Stadt Erlangen liegt im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken und ist mit gerade einmal 105.500 Einwohnern deutlich die kleinste von 8 Großstädten in Bayern. Die Universitätsstadt wird in die 9 Stadtteile Zentrum, Nord, Ost, Süd, West, Nordwest und Südwest unterteilt, welche sich über 40 Bezirke erstrecken. Was schießt einem als erstes durch den Kopf, wenn man an Erlangen denkt … ?

Vielleicht Radfahrer oder Studenten? Aber ganz sicher auch eines: Party! Neben diversen Diskotheken, wie dem E-Werk oder Hörsaal bietet die Stadt auch beschauliche Bars und Clubs wie den Zirkel, das Peak, Kamikatze, Paisley oder  Kanapee. Doch nicht nur für ausgelassene Partystimmung ist das Städtchen Erlangen bekannt, sondern auch für seine Angebote im Kulturbereich! So bieten das kleine Theater Fifty-Fifty und das größere Theater Erlangen die kulturellen Highlights und locken so zahlreiche Besucher an.

Erlangen für Besucher

Obwohl Erlangen auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurückblicken kann, ist sie dennoch eine junge und sehr dynamische Stadt. Das liegt vor allem an der Universität mit ihren zahlreichen Studenten. Dem jungen Publikum entsprechend ist das Veranstaltungsangebot in der Stadt Erlangen sehr groß, so dass du dich bei einem Besuch der Stadt Erlangen sicherlich nicht langweilen wirst.

In Erlangen existieren nicht nur zwei Freibäder und ein attraktives Hallenbad, Tennis-, Fußball- und Squashplätze, sondern auch verschiedene kulturelle Einrichtungen. So bietet dir beispielsweise das Markgrafentheater als ältestes Barocktheater Frankens mit seinen zahlreichen Vorführungen Abwechslung. Für eine zeitgemäße Unterhaltung sorgen die Kleinkunstbühnen „Theater in der Garage“ und das „Fifty-Fifty“. Hier fühlt sich auch der bekannte Kabarettist und Spaßmacher Klaus Karl-Kraus zu Hause. Außerdem existiert in Erlangen das „Experimentiertheater des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft“ neben insgesamt vier Kinos. Ein sehr angesagter Treffpunkt ist auch das Kulturzentrum im E-Werk. Hier finden regelmäßig Konzerte und Partys statt.

Die beste Reisezeit für einen Besuch der Stadt Erlangen ist Pfingsten. Denn dann steht die Hugenottenstadt Erlangen für über eine Woche ganz im Zeichen der Bergkirchweih. Die Bergkirchweih ist eines der schönsten und auch größten Volksfeste Bayerns. Der Burgberg bietet den Festbesuchern ein unverwechselbares und einzigartiges Ambiente. Hier kannst du dich nicht nur in den zahlreichen Karussells vergnügen und an den Imbissbuden naschen und schlemmen, sondern unter schattigen Bäumen ein kühles Bier der Marke Kitzmann genießen.

Das fulminante Schlossgartenfest im Juli ist ein weiterer Höhepunkt im gut gefüllten Veranstaltungskalender. Alle zwei Jahre findet außerdem in Erlangen der Internationale Comic-Salon statt. Wenn du dich auch zu den eingefleischten Comic-Fans zählst, findest zu hier sehr viele Gleichgesinnte, mit denen du deine Hefte tauschen und dich über Neuigkeiten informieren kannst. Für Literaturliebhaber und Poeten interessant ist auch der monatlich stattfindende „Poetry Slam“ im Kulturzentrum E-Werk und das Poetenfest im August. Sehenswert sind außerdem die StummFilmMusik-Tage im städtischen Markgrafentheater, die dir alte und neue Stummfilmproduktionen präsentieren. Mit dem Stadtmuseum am Martin-Luther-Platz, dem Kunstpalais und dem Loewenich`schen Palais existieren in der Innenstadt drei Museen.

Wenn du dich zu den Tier- und Naturfreunden zählst, solltest du dich aufs Rad schwingen und auf den gut ausgebauten Radwegenetzen nach Tennenlohe radeln. Tennenlohe ist eine zur Stadt Erlangen gehörende Ortschaft südlich des Stadtkerns. Hier gibt es ein Wald-Erlebniszentrum, das vor allem von Schulklassen gerne besucht wird. Direkt im Tennenloher Forst existiert außerdem ein großes Freigehege, in dem eine Herde junger Przewalski-Wildpferde ein Zuhause gefunden hat. Außerdem befindet sich in der Nähe des ehemaligen Exerzierplatzes ein großes Wildschweingehege.
buy nolvadex

Erlangen A-Z
headway_footer(); wp_footer(); //Included for plugins headway_html_close();