E-Werk Kino + Volkshochschule: Über morgen Filmfestival

Bild: E Werk Kino + Volkshochschule: Über morgen Filmfestival

A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm (Bild: PR)


Die Welt von morgen

Über arbeiten hieß das Filmfestival im letzten Jahr. 2008 touren die Veranstalter unter dem Thema über morgen mit 13 Filmen durch hundert Städte in Deutschland. Wie soll, wie kann, wie wird die Welt von morgen aussehen? Das sind zentrale Fragen, um die es in den vielfältigen Filmen geht.

Wie soll unsere Welt von morgen aussehen, wie unsere Gesellschaft, wie unser Alltag? Werden wir irgendwann tatsächlich auf außerirdisches Leben stoßen? Werden sich die Religionen bekriegen? Mit insgesamt dreizehn Filmen wollen die Veranstalter, Aktion Mensch unter anderen, zum Nachdenken und zum Gespräch einladen über vergangene und gegenwärtige Utopien und Weltentwürfe. Eine kleine Auswahl der sehenswerten Filme stellen wir euch hier vor.

Der Animationsfilm „A Scanner Darkly – Der dunkle Schirm“ zeichnet eine düstere Zukunftsvision über das Leben in einem paranoiden Überwachsungsstaat. Die Parallelen zum momentanen Anti-Terror-Krieg sind gewollt. In den Hauptrollen spielen Stars wie Winona Ryder, Keanu Reeves, Robert Downey Jr. und Woody Harrelson. Der Film wurde in Texas gedreht, die Bilder anschließend mit dem Programm Rotoshop (Hintergrund ist das Filmverfahren Rotoskopie) digitalisiert, so dass sie wie die Bilder eines Animationsfilms wirken. Produziert wurde der Science-Fiction-Thriller unter anderen von George Clooney.

Wie wird es mit dem Jugend- und Schönheitswahn weitergehen? Ist Altern eine Krankheit? Ist eine Gesellschaft denkbar, in der es nur noch schöne Menschen gibt? Mit diesen Frage beschäftigt sich die Dokumentation „Mit 25 geht’s bergab“.

Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah? Der deutsche Regisseur Werner Herzog, berühmt vor allem durch seine Filme mit Schauspieler Klaus Kinski, entdeckt in „The Wild Blue Yonder“ zwischen Aliens, im All treibenden Astronauten und Astrophysikern, die über interplanetarische Super-Highways spekulieren, die gefährdete Schönheit unseres Planeten Erde.

Das Filmfestival gastiert in Erlangen vom 2. April bis zum 12. April und in Nürnberg vom 10. April bis zum 16. April. Informationen zum genauen Spielplan erfahrt ihr auf der Homepage www.diegesellschafter.de.

Kommentare auf Lottas Beitrag bitte hier abgeben!



Eure Meinung zu "E-Werk Kino + Volkshochschule: Über morgen Filmfestival"

headway_footer(); wp_footer(); //Included for plugins headway_html_close();