Desi: Die Goldenen Zitronen

Bild: Desi: Die Goldenen Zitronen


Soundtrack zum Widerstand

Welchen Einfluss die 1984 gegründete Band bis heute haben, konnte man bei der Besetzung des Erlanger Audimax feststellen, als der Widerstand auch mit ihren Songs musikalisch untermalt wurde. Und dass sie immer noch nicht zufrieden sind, hört man auch ihrem neuen Album „Die Entstehung der Nacht“ an.

Sie gelten als Vorläufer der Hamburger Schule und der deutschen Fun-Punk-Bewegung. Doch die Goldenen Zitronen sind vor allem eines: Dagegen. Sie werden nicht müde, Ideologien und Gesellschaftsstrukturen zu thematisieren und zu kritisieren. Dabei verzichten sie allerdings hohle Dosenbier-Parolen, sondern zeigen seit Jahren sowohl Fingerspitzengefühl für subtile und poetische Texte, als auch für ihre Musik, die mit Punkrock so wenig zu tun hat, wie Abu Ghuraib mit Menschenrechten.

Mit „Die Entstehung der Nacht“ liefern die Hamburger bereits ihr elftes Album ab. Mit einer Mischung aus Krautrock, Minimalismus und Avantgarde erzeugen sie eine bedrohliche Kulisse für die raffinierten Texte, die von den Problemen eines Kollektivgedankens über den Wunsch zur Flucht bis hin zum Tod Jörg Haiders handeln. Wenn auch nicht immer leicht verdaulich bilden die Goldenen Zitronen den intelligentesten Soundtrack zum Dagegen-Sein.

Kommentare auf Lottas Beitrag bitte hier abgeben!



Eure Meinung zu "Desi: Die Goldenen Zitronen"

headway_footer(); wp_footer(); //Included for plugins headway_html_close();