Jazzstudio: Sebastian Sternal Trio

Bild: Jazzstudio: Sebastian Sternal Trio

Zwischen neu und alt liegt das Wesentliche


Aller Guten Dinge sind Drei

Ein junges Piano-Trio geht alte Wege, um sie neu zu entdecken. Die Nachwuchsmusiker des Sebastian Sternal Trios geben im Jazzstudio ihre Eigenkompositionen aus Klassik, Folklore und Jazz zum Besten.

Aus alt mach neu, aus drei mach eins. Die Eigenkompositionen von Sebastian Sternal, Sebastian Klose und Axel Pape –, aus lebendiger, folkloristischer Musik, Chopin, Miles Davis oder Brad Mehldau –, stellen die Reduktion auf das Wesentliche ins Zentrum. Sie nehmen sich von Jazz, Klassik und Folklore was sie brauchen und schaffen daraus eingängige Melodien und klanglich dichte Stücke, die an Filmmusik erinnern. Verstaubt und langweilig, mag man zuerst denken, wenn sich drei junge Menschen traditioneller Musik hingeben. Das Trio tritt den Gegenbeweis an. Der Ton macht die Musik. Und ihr Ton lässt sich hören.

Kommentare auf Lottas Beitrag bitte hier abgeben!



Eure Meinung zu "Jazzstudio: Sebastian Sternal Trio"

headway_footer(); wp_footer(); //Included for plugins headway_html_close();