Nürnberg – Erlangen – Fürth: Lange Nacht der Wissenschaften

Bild: Nürnberg   Erlangen   Fürth: Lange Nacht der Wissenschaften

(Bild: PR)


Wissen ist Nacht!

Schon mal um Mitternacht die Löwen im Zoo besucht? oder den Zeitungspressen beim alltäglichen Druck zugesehen? Oder gar drei im Weckla durch einen Kernspintomographen gejagt? Die Lange Nacht der Wissenschaften macht’s möglich.

Wer glaubte, Nächte seien zum Schlafen da, der wird am 20. Oktober eines besseren belehrt. Genauso wie die, die dachten, Wissenschaft sei langweilig. Denn die Lange Nacht der Wissenschaften macht sich jene Zeit zueigen, in der normalerweise kein Albert Einstein-Nachfolger arbeitet und kein Sterblicher etwas vorhat – und bringt sie zusammen.

An knapp 100 Veranstaltungsorten erwarten die wissensdurstigen Nachtschwärmer ein Vielfaches an Attraktionen. So behandeln Ärzte und Physiker von der Banane über den Spitzwegerich bis zu den drei Bratwürsten im Weckla alles, was zur Veranschaulichung der modernen Bildgebungsverfahren dient.

Kabarettist und Physiker Vince Ebert wäre, hätte er zu Albert Einsteins Zeit gelebt, sein bester Kumpel gewesen. Denn dieser Mann schwebt in Sphären jenseits von Raum und Zeit. Für eine unvergessliche Nacht fernab vom Boden der wissenschaftlichen Tatsachen sorgt ein Rundflug über dem erleuchteten Nürnberg.

Kommentare auf Lottas Beitrag bitte hier abgeben!



Eure Meinung zu "Nürnberg – Erlangen – Fürth: Lange Nacht der Wissenschaften"

headway_footer(); wp_footer(); //Included for plugins headway_html_close();