Nürnberg: Fasching 2008

Bild: Nürnberg: Fasching 2008

Fasching = Verkleidet Knutschen. (Bild: photocase, Fotograf twosexy)


Fasching in Nürnberg

Und wieder ist’s soweit – Faschingszeit. Ein Schüttelreim sollte sein, im Voraus einer Zusammenfassung der kommenden närrischen Tage in Nürnberg. Feiern darf die Frankenmetroploe ab Samstag, voll gefeiert wird aber nur der Rosenmontag.

Faschingssamstag:
Der Faschingssamstag ist voll in der Hand der Politiker. Die Union lädt ein zum bunten Treiben in der Meistersingerhalle. Kommen werden aber die meisten wieder in Schwarz-Weiß. Denn es heißt ja politisch korrekt Faschingsball und nicht Halli-Galli-Drecksau-Party. Swing-, Samba- und Party-Bands stehen auf der Bühne in der großen Halle, dazu gehören Sabo de Brasil, das Tanzorchester Flamingo oder das Eddy Miller Orchestra. Zwischendrin zaubern und turnen Show-Acts. Die leider einzige Faschingclubfeier macht das Stars and Stairs. Dort helaut es aber gewaltig bei der Supershakers Carneval-Edition. Verkleidete erhalten freien Eintritt, der Bestkostümierte bekommt gar einen Stiefel voll Wodka-Red-Bull oben drauf!

Rosenmontag:
Erst am Rosenmontag ziehen alle anderen Locations nach! Absolutes Highlight an diesem Tag ist der Pornofasching im Hirsch! Denn der wird nicht nur, wie es sich gehört, frivol und sexy werden, sondern fährt auch noch mit den Tune Brothers und den Groove Rebels House-Superstars auf! Im Mach 1 ist das Motto um den Faktor Glamour erweitert nach dem Titel Studio 54 mit House und R’n’B. Halli-Galli-Party heißt es überall sonst, namentlich: entweder Rosenmontagsparty, Rosenmontags-Partynight oder Rosenmontagsfasching. In Loop, Parkcafé, in der RoFa, im WoN oder im Stars and Stairs gibt’s von Gottlieb Wendehals bis zu aktuellen Hits Mucke, auf die ihr in der Polonaise abgehen könnt, aber nicht müsst. Weitere Feiern steigen in jeder der Hunderten Bars.

Faschingsdienstag:
Der Faschingsdienstag ist der traditionelle Kehraustag. Verkaterte mobilisieren noch einmal alle Reserven, bereiten sich seelisch auf die Beerdigung der Narrenzeit am Aschermittwoch vor. Bis da aber das letzte Wort gesprochen sein wird, heißt es also noch einmal Spaß haben und feiern. Partyzentrum dieses Tages wird das Planet Dance sein. Dort gibt’s die Faschingsedition der Gymnasienfeier School Playaz. Sämtliche Schüler der Nürnberger Schulen, die das Abi vergeben dürfen, treffen sich dort und trinken auf ihre Zwischenzeugnisse – oder betrinken sich wegen diesen. Den Monsterkehraus in Sachen Länge gibt’s im Schmelztiegel. Der Ausschank ist da bis fünf Uhr morgens offen! Wer also den Schlaf in den Aschermittwoch vor sich herschieben möchte, nur zu!

Kommentare auf Lottas Beitrag bitte hier abgeben!



Eure Meinung zu "Nürnberg: Fasching 2008"

headway_footer(); wp_footer(); //Included for plugins headway_html_close();