Parkcafe

Parkcafé: 80er Park

Bild: Parkcafé: 80er Park

Wer jetzt noch knobelt, ob er zum 80er Park geht, dem kann nicht mehr geholfen werden.


Tennissocken und Prada

Alles glitzert, alles vibriert im Neonlicht. Im Parkcafé haben Stimmung und Musik der extravaganten 80er Jahre die perfekte Plattform gefunden. Alles aufgestellt für ausgelassene Partys mit Bowie, Idol und Konsorten.

Jeden zweiten Samstag werden die modernen und szenigen Innenräume des Parkcafés zu Zeitkapseln, randvoll mit Synthie-Klängen, welligen Frisuren und Cocktails, die schmecken wie damals in den guten alten 80ern. Hier erfahrt ihr die ganze Attraktivität des Neon-Jahrzehnts und dessen spezieller Clubsounds eingefangen auf zwei Areas.

DJ Talpa sorgt im Saal mit Pop- und Chart-Hits der 80er für die nötige Grundstimmung. Mit Sneakers an den Füßen, Dauerwelle und Stirnband (mindestens) im Sinn tanzt ihr zu David Bowie, Bryan Ferry, Talking Heads und Madonna. Auf Area Zwei kümmert sich DJ Rick um die Alternativen. Unter kaltem Neonlicht, glitzernder Diskokugel, auch mit Stirnband, ergänzt jedoch durch ein T-Shirt mit Choice-Life-Aufdruck tanzt ihr hier zu Wave, SynthiPop und Indie der 80er Jahre, bis die weißen Tennissocken qualmen. Das alles um das Gefühl der 80er in die 2000er zu holen. Und so hält der Neon Groove Einzug in ein angemessenes Ambiente, das Parkcafé.

Kommentare auf Lottas Beitrag bitte hier abgeben!



Eure Meinung zu "Parkcafé: 80er Park"

headway_footer(); wp_footer(); //Included for plugins headway_html_close();