Stadthalle Fürth: Die Seer

Bild: Stadthalle Fürth: Die Seer

Das sind ’,se, die Musikanten vom Grundlsee.


Den See im Gepäck

Fred Jaklitsch verteilte seine selbstproduzierten CDs noch vor zehn Jahren eigenhändig in den Wirtshäusern rund um den Grundlsee in Österreich. Heute sind er und seine Musikantenfreunde die Popstars der Nation.

Die Seer heißt frei übersetzt soviel wie „,die am See wohnen“,, und auch wenn die Gruppe nach ihrem Eroberungsfeldzug in Österreich jetzt beim renommierten Label Sony BMG unter Vertrag ist und auch in deutschen Großstädten Konzerte gibt, hört man der Musik an, wo sie her kommt.

Acht Männer und zwei Frauen widmen sich unter der Leitung von Texter und Komponist Fred Jaklitsch einer innovativen Form von Schlager, die durch Authentizität und Bodenständigkeit besticht. Mit einer Mischung aus Volksmusik, Pop und Cross-Over und einem Spritzer blauäugiger Provinzromantik gewannen die Seer die Zuneigung ganz Österreichs. Mit Songs wie „,Amerika gibt’,s net“, wollen sie nun auch Deutschland an die Möglichkeit einer guten Welt, und das mit Schmackess.

Kommentare auf Lottas Beitrag bitte hier abgeben!



Eure Meinung zu "Stadthalle Fürth: Die Seer"

headway_footer(); wp_footer(); //Included for plugins headway_html_close();